RAR2016: Unwetter beim Rock am Ring

Mendig versinkt im Schlamm

Die schweren Unwetter machen leider auch nicht vor dem Rock am Ring halt. Kurz vor dem Auftritt von Tenacious D zog ein Unwetter auf, über Lautsprecherdurchsagen wurde das Publikum vor dem heftigen Gewitter gewarnt, wie auf Arte zu sehen war.
Leider ist, ersten Berichten nach, die Warnung nicht zu voreilig gewesen: es wird von mindestens einem Blitzeinschlag ins Publikum und mehreren Verletzen berichtet.

Laut dem Rettungskräften wurden mindestens 42 Festivalteilnehmer in beiliegende Krankenhäuser eingeliefert und betreut. Acht von ihnen erlitten schwere Verletzungen. Ein Fan wurde nach Auskunft des DRK primär erfolgreich reanimiert. Die Polizei hat unter der Rufnummer 0261-10323-45 eine Info-Hotline eingerichtet.

Schon 2015 wurde das Gelände von Unwettern heimgesucht, es gab ebenfalls Verletzte. So stellt sich zwangsläufig die Frage, ob das exponierte Gelände, welches ein ehemaliger Flughafen ist und somit auch sich auf einem Plateau befindet, ein geeigneter Platz für ein Festival mit großen Besuchermengen darstellt.

Wir drücken allen Beteiligten die Daumen, dass es glimpflich abgelaufen ist und die Menschen weiterhin ein fröhliches und unbeschwertes Festival genießen können.